Ärzte Zeitung online, 07.03.2012

Bombenfund: 8000 Oldenburger müssen Häuser verlassen

OLDENBURG (dpa). Etwa 8000 Oldenburger müssen wegen eines Bombenfunds auf dem Gelände der Weser-Ems-Halle vorübergehend ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, wird das Gebiet in einem Radius von rund 1000 Metern um den Fundort bis Sonntag um 10 Uhr vollständig geräumt.

Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg soll an ihrem Fundort entschärft werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »