Ärzte Zeitung, 17.04.2012

Kick gegen Krebs: 36 Stunden Fußball

FRANKFURT/MAIN (maw). 36 Stunden Non-Stop-Fußball für die Krebsforschung - so sieht das Konzept des Pharmahändlers Andrae-Noris Zahn AG (ANZAG) und des Fußball-Zweitligisten Eintracht Frankfurt aus.

Unter dem Motto "Kick gegen Krebs" sollen Profis und Promis in Frankfurt-Riederwald gegen Freiwillige spielen - und zwar vom 15. Juni 11 Uhr bis zum 16. Juni 23 Uhr.

Halten alle bis zum Schlusspfiff durch, so gilt der Kick gegen Krebs laut ANZAG als längstes Fußballspiel der Welt. Um die Teilnahme bewerben können sich unter www.kick-gegen-Krebs.de neben Erwachsenen (30 Euro) auch Jugendliche ab zwölf Jahren (15 Euro).

Der Erlös der Veranstaltung geht an die europäische Krebsforschung. Alle 30 Minuten werden die Mannschaften gewechselt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30662)
Krebs (10254)
Krankheiten
Krebs (5075)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »