Ärzte Zeitung, 26.05.2012

Trend zu Bio-Nahrung trotzt höheren Preisen

FRANKFURT/MAIN (dpa). Bio-Lebensmittel stehen trotz höherer Preise bei Verbrauchern in Deutschland hoch im Kurs.

Im ersten Quartal 2012 ist deren Umsatz im Lebensmittelhandel und in Drogeriemärkte um 3,3 Prozent auf insgesamt 656 Millionen Euro gestiegen, berichtet das Marktforschungsunternehmen Nielsen. Konventionell erzeugte Produkte legten um 4,5 Prozent zu.

Das sei aber allein auf höhere Preise zurückzuführen. Besonders gefragt war Babynahrung in Öko-Qualität. Supermärkte und Discounter erlösten dagegen im ersten Quartal mit Bioprodukten deutlich weniger als ein Jahr zuvor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »