Ärzte Zeitung, 10.06.2012

Deutsches Team bleibt ein Quoten-Garant

HANNOVER (dpa). Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist auch bei der Europameisterschaft der erwartete Quoten-Garant. Durchschnittlich 22,33 Millionen Menschen schauten am Samstagabend das Auftaktspiel der DFB-Auswahl gegen Portugal (1:0).

Das ergibt nach ARD-Angaben einen Marktanteil von 69,3 Prozent. Nicht mitgerechnet sind die vielen Fans, die das Spiel beim Public Viewing verfolgten. Bereits bei der EM vor vier Jahren hatten alle Spiele mit deutscher Beteiligung mehr als 20 Millionen TV-Zuschauer.

Auch vor und nach der Live-Übertragung des Spiels gab es für das Erste noch einmal hervorragende Werte. Die halbstündige Vorberichterstattung schauten sich 14,15 Millionen Fernsehzuschauer an.

Sogar die Plauderei bei "Waldis Club" in Leipzig kam auf einen Durchschnittswert von 4,69 Millionen (28 Prozent.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »