Ärzte Zeitung, 16.10.2012

Razzia

Tschechien konfisziert giftigen Pansch-Alkohol

PRAG (dpa). Die tschechische Polizei hat bei einer Razzia 7600 Flaschen mit giftigem Pansch-Alkohol sichergestellt.

"Diese Menge hätte angesichts der hohen Methanol-Konzentration den Tod von Tausenden Menschen herbeiführen können", teilte ein Sprecher der Lebensmittelaufsicht in Brünn (Brno) mit.

Die Flaschen mit Kunst-Rum für den heimischen Markt lagerten in einem illegalen Verteilerzentrum im Südosten des Landes.

Die Herstellerfirma steht seit längerem im Visier der Ermittler. Bei einer beispiellosen Vergiftungswelle starben in Tschechien bis Ende September mindestens 26 Menschen an mit Methanol gepanschtem Alkohol.

Topics
Schlagworte
Panorama (30586)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Wie viel Fett und Eisen lastet auf Deutschlands Lebern?

Fettlebern sind hierzulande mittlerweile ein Massenphänomen, und auch die Eisenüberladung der Leber wird häufig festgestellt. Eine Studie der Uni Greifswald liefert jetzt Daten. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »

Ausgaben-Weltmeister bei Zytostatika

Die Ausgaben für onkologische Arzneimittel in der ambulanten Versorgung sind seit dem Jahr 2011 massiv gestiegen und übertreffen deutlich die Kostensteigerungen aller anderen Arzneimittel ohne Rezepturen. Das geht aus dem Barmer-Arzneimittelreport 2017 hervor. mehr »