Ärzte Zeitung, 16.10.2012

Razzia

Tschechien konfisziert giftigen Pansch-Alkohol

PRAG (dpa). Die tschechische Polizei hat bei einer Razzia 7600 Flaschen mit giftigem Pansch-Alkohol sichergestellt.

"Diese Menge hätte angesichts der hohen Methanol-Konzentration den Tod von Tausenden Menschen herbeiführen können", teilte ein Sprecher der Lebensmittelaufsicht in Brünn (Brno) mit.

Die Flaschen mit Kunst-Rum für den heimischen Markt lagerten in einem illegalen Verteilerzentrum im Südosten des Landes.

Die Herstellerfirma steht seit längerem im Visier der Ermittler. Bei einer beispiellosen Vergiftungswelle starben in Tschechien bis Ende September mindestens 26 Menschen an mit Methanol gepanschtem Alkohol.

Topics
Schlagworte
Panorama (30278)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4170)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »