Ärzte Zeitung, 08.02.2013

In Mexiko

Neunjährige bringt Kind zur Welt

MEXIKO-STADT. Ein neunjähriges Mädchen in Mexiko ist Mutter geworden.

Wie das Krankenhaus in der Stadt Zapopan und die Eltern der jungen Mutter mitteilten, brachte die Neunjährige am 27. Januar ein Mädchen zur Welt.

Das Kind war acht Jahre alt, als es schwanger wurde, sagte die Mutter am Mittwoch.

Bei dem Vater soll es sich um einen 17-Jährigen handeln. Die Behörden ermitteln jetzt wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »