Ärzte Zeitung online, 13.02.2013

Papst Benedikt

Herz-Op vor Monaten

Der angekündigte Rücktritt von Papst Benedikt XVI. bewegt die Welt. Jetzt wurde bekannt, dass er am Herzen operiert wurde.

papst-A.jpg

Papst Benedikt XVI. wird am 28. Februar zurücktreten.

© dpa

ROM. Benedikt XVI. hat sich vor mehreren Monaten die Batterien seines Herzschrittmachers ersetzen lassen.

Dies sei ein absolut normaler Routine-Eingriff gewesen, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag in Rom.

Kein Grund für Rücktritt

Den Herzschrittmacher habe Joseph Ratzinger bereits seit langer Zeit gehabt. Die Operation habe keinerlei Bedeutung für seine Entscheidung gehabt, als Papst abzutreten.

Den Grund für seinen angekündigten Rücktritt habe Benedikt genannt. Der Papst habe wahrgenommen, wie die Kräfte mit dem Alter schwächer werden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »