Ärzte Zeitung online, 13.02.2013

Papst Benedikt

Herz-Op vor Monaten

Der angekündigte Rücktritt von Papst Benedikt XVI. bewegt die Welt. Jetzt wurde bekannt, dass er am Herzen operiert wurde.

papst-A.jpg

Papst Benedikt XVI. wird am 28. Februar zurücktreten.

© dpa

ROM. Benedikt XVI. hat sich vor mehreren Monaten die Batterien seines Herzschrittmachers ersetzen lassen.

Dies sei ein absolut normaler Routine-Eingriff gewesen, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag in Rom.

Kein Grund für Rücktritt

Den Herzschrittmacher habe Joseph Ratzinger bereits seit langer Zeit gehabt. Die Operation habe keinerlei Bedeutung für seine Entscheidung gehabt, als Papst abzutreten.

Den Grund für seinen angekündigten Rücktritt habe Benedikt genannt. Der Papst habe wahrgenommen, wie die Kräfte mit dem Alter schwächer werden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »