Ärzte Zeitung, 28.06.2013

Seltene Krankheiten

Preis für Bonner Krebsstiftung Kinderaugen

BERLIN. Das Bonner Projekt "Weiß sehen" der Kinderaugen-Krebsstiftung erhält den diesjährigen ACHSE-Central Versorgungspreis für chronische seltene Erkrankungen. Die Auszeichnung wird am Samstag in Düsseldorf verliehen.

Schätzungsweise 40 bis 60 Kinder erkranken jährlich in Deutschland an Augenkrebs. Obwohl die Symptome relativ eindeutig und auch für Laien gut erkennbar sind, werden sie häufig übersehen.

Bei zu später Diagnose muss das Auge durch eine Prothese ersetzt werden. Unbehandelt führt die Krankheit zum Tod.

Das Projekt "Weiß sehen" macht Kinderärzte und Eltern mit Informationsmaterial und Plakaten auf die Krankheit aufmerksam. Für die wissenschaftliche Untermauerung der Früherkennung finanziert die Stiftung zudem eine Studie der Universität Essen.

Der Versorgungspreis wird vom Generali Zukunftsfonds unterstützt und ist mit 10.000 Euro dotiert. In ACHSE sind die Selbsthilfegruppen der Patienten mit seltenen Krankheiten organisiert. (HL)

Topics
Schlagworte
Panorama (30512)
Organisationen
Generali (78)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »