Ärzte Zeitung online, 14.10.2015

Demenz-WG soll schließen

Protest im Internet entbrannt

BERLIN. Weil eine Demenz-WG in Berlin um ihr Zuhause bangen muss, protestieren Zehntausende im Netz. Eine Online-Petition namens "Kein Rauswurf der demenzkranken Käthe" unterstützen derzeit mehr als 70.000 Menschen auf der Webseite change.org.

Der Verein "Freunde alter Menschen", der die Wohnung für Demenzkranke gemietet hat, fordert damit die Rücknahme einer Kündigung.

Der Eigentümer hat den Vertrag zu Ende November gekündigt. Ein Sprecher betonte, man sei nicht unzufrieden mit den älteren Menschen als Mietern, sondern mit dem Verein. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »