Ärzte Zeitung online, 14.10.2015

Demenz-WG soll schließen

Protest im Internet entbrannt

BERLIN. Weil eine Demenz-WG in Berlin um ihr Zuhause bangen muss, protestieren Zehntausende im Netz. Eine Online-Petition namens "Kein Rauswurf der demenzkranken Käthe" unterstützen derzeit mehr als 70.000 Menschen auf der Webseite change.org.

Der Verein "Freunde alter Menschen", der die Wohnung für Demenzkranke gemietet hat, fordert damit die Rücknahme einer Kündigung.

Der Eigentümer hat den Vertrag zu Ende November gekündigt. Ein Sprecher betonte, man sei nicht unzufrieden mit den älteren Menschen als Mietern, sondern mit dem Verein. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »