Ärzte Zeitung, 26.11.2015

USA

Brustkrebs bei Achtjähriger diagnostiziert

SALT LAKE CITY. Die achtjährige Chrissy Turner aus Centerville im US-Staat Utah ist eine der weltweit jüngsten Brustkrebs-Patientinnen.

Nach Medienberichten bestehe bei der seltenen Krebsform eine gute Chance auf Heilung. Aus Deutschland sei nur ein einziger Fall bekannt, in dem ein 15-jähriges Mädchen an Brustkrebs erkrankte, so das DKFZ.

Der Krebsfall in den USA sei vermutlich durch genetische Faktoren bedingt.Beide Eltern des Mädchens waren bereits an Krebs erkrankt. Typischerweise leiden am sogenannten sekretorischen Karzinom Frauen im Alter von etwa 15 bis 30 Jahren.

Somit falle die Achtjährige deutlich aus dem typischen Raster für diese Erkrankung, berichtet Professor Stefan Pfister, Leiter der Pädiatrischen Neuroonkologie am DKFZ.

Das Mädchen hat schon einen Termin für eine Operation im Huntsman Cancer Institute in Utah. Über eine Spendenkampagne, die Freunde der Familie gestartet haben, wurden bereits mehr als 50.000 US-Dollar (47.000 Euro) für die Behandlung gesammelt.

"Es war unheimlich, als ich das erste Mal davon erfahren habe", sagte die Achtjährige dem TV-Sender ABC4 Utah News. "Aber ich weiß, dass ich es besiegen kann und ich werde es besiegen."

Jährlich werden in Deutschland rund 2000 neue Krebserkrankungen bei Kindern unter 18 Jahren diagnostiziert. Nur rund zehn Prozent der Tumore sind laut Pfister vererbt, bei den restlichen ist unbekannt, wie sie entstehen. Zu den häufigsten Krebserkrankungen bei kleinen Kindern zählen beispielsweise Leukämie und Hirntumore. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »