Ärzte Zeitung online, 10.12.2015

Stockholm

Medizin-Nobelpreis wird vergeben

STOCKHOLM. Schwedens König Carl XVI. Gustaf überreicht an diesem Donnerstag in Stockholm den Medizin-Nobelpreis. Ausgezeichnet werden Chinesin Youyou Tu (85), den in Irland geborenen und in den USA lebenden William Campbell (85) und den Japaner Satoshi Omura (80).

Die drei Forscher haben Wirkstoffe gegen die Tropenkrankheiten Malaria, Flussblindheit und Elefantiasis entwickelt.

Die Preisträger haben den Kampf gegen große Menschheitsplagen weit vorangebracht. Von den Medikamenten gegen Malaria und Filariosen profitieren Millionen von Menschen - vor allem in Entwicklungsländern.

König Carl XVI. Gustaf übergibt auch den Chemie-Nobelpreis an die DNA-Forscher Professoren Dr. Tomas Lindahl, Dr. Paul Modrich und Dr. Aziz Sancar. Sie haben herausgefunden, wie Schäden im Erbgut repariert werden - was etwa für die Entwicklung von Medikamenten gegen Krebs von Bedeutung ist.

Ebenfalls vergeben werden die Nobelpreise für Literatur, Physik und Wirtschaftswissenschaft und der Friedensnobelpreis. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Infektionen (14140)
Krankheiten
Krebs (5013)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »