Ärzte Zeitung, 26.01.2016

Polizeigewerkschaft

Blutproben für Alkoholsünder abschaffen

GOSLAR. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) möchte die Blutproben für Alkoholsünder im Straßenverkehr abschaffen.

Die Atemalkoholanalyse sei in jedem Fall ausreichend, sagte Sprecher Jan Vellemann der Deutschen Presse-Agentur vor Beginn des Verkehrsgerichtstages (VGT) in Goslar.

Zusätzliche Blutproben kosteten viel Zeit, die der Polizei dann an anderer Stelle fehle. Der Deutsche Anwaltvereins (DAV) hingegen plädiert im Vorfeld des Kongresses für die Beibehaltung der Blutprobe.

Sie sei ein unverzichtbares Beweismittel in Prozessen um Verkehrsdelikte. Beim 54. Verkehrsgerichtstag diskutieren die Teilnehmer, ob die Zeit reif ist für die Einführung der Atemalkoholanalyse in das Verkehrsstrafrecht. (dpa/maw)

|
Topics
Schlagworte
Panorama (29662)
Recht (11428)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Mangelernährt in deutschen Kliniken

Es ist ein vernachlässigtes Thema: Kranke Menschen in deutschen Kliniken sind oft mangelernährt. Seltsamerweise wird das kaum wahrgenommen. mehr »

Mit Brustkrebs-Screening kein Überlebensvorteil

Haben Frauen mit Brustkrebs, der beim Mammografie-Screening diagnostiziert worden ist, einen Überlebensvorteil gegenüber Frauen mit symptomatischen Tumoren haben? Laut einer Studie nicht. mehr »

Stuttgarter Gericht greift Rechtsprechung an

Patienten müssen ihre Ärzte von der Schweigepflicht entbinden, wenn sie sich Lohnfortzahlung auch über sechs Wochen hinaus sichern wollen. Das Landesarbeitsgericht Stuttgart greift diese elf Jahre alte Rechtsprechung nun an. mehr »