Ärzte Zeitung, 09.01.2004

Meister im Schnüffeln

LONDON (dpa). Benjamin, dreijähriger Border Collie aus dem englischen Bridport, ist der wohl schlauste Hund auf der britischen Insel.

Nach einem Bericht der "Daily Mail" kann der schwarz-weiße Schottische Hirtenhund auf Namenszuruf wie "Stegosaurus" oder "Rudolph" 56 Spielzeuge im Dunkeln erschnüffeln.

Er sammelt auch Müll in Parkanlagen und wirft ihn dann in die Abfalleimer. Herrchen Clive Pedley (69) hat Benjamin darüber hinaus nicht nur 22 unterschiedliche Befehle, sondern auch noch gute Umgangsformen beigebracht. So gibt der Collie sein Stöckchen nicht etwa nach einem schnöden "Aus" frei, sondern wartet auf ein "Dankeschön".

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »