Ärzte Zeitung, 19.01.2004

FUNDSACHE

Orgasmus auf Knopfdruck

Schnelleren, besseren, intensiveren Orgasmus für Frauen, und das auf Knopfdruck: Das soll das Gerät "The Slightest Touch" garantieren. Das handgroße Gerät ruft allerdings nicht selbst einen Orgasmus hervor.

Sondern "The Slightest Touch" stimuliere die Sexualnerven, erklärt der Hersteller Stimulation Systems Inc. aus Dallas in den USA. Das ganze funktioniert so: Frauen trinken zuerst ein Sportgetränk, das Elektrolyte enthält. 20 Minuten später legen sie sich Elektroden an die Innenseite der Knöchel an.

Das Gerät stimuliert die Nerven, das führt zu einem Kribbeln entlang der Beine, bis die Frauen ein prä-orgasmisches Plateau erreichen, das sie zwischen zehn und 30 Minuten lang halten können. Dann braucht es nur noch den kleinsten Stimulus, damit die Frauen zum Orgasmus kommen - woher der kommt, bleibt offen. (ug)

Das Gerät kostet 139,95 US-Dollar plus 29 Dollar Versandkosten ins Ausland. Infos unter: www.slightesttouch.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »