Ärzte Zeitung, 19.01.2004

FUNDSACHE

Orgasmus auf Knopfdruck

Schnelleren, besseren, intensiveren Orgasmus für Frauen, und das auf Knopfdruck: Das soll das Gerät "The Slightest Touch" garantieren. Das handgroße Gerät ruft allerdings nicht selbst einen Orgasmus hervor.

Sondern "The Slightest Touch" stimuliere die Sexualnerven, erklärt der Hersteller Stimulation Systems Inc. aus Dallas in den USA. Das ganze funktioniert so: Frauen trinken zuerst ein Sportgetränk, das Elektrolyte enthält. 20 Minuten später legen sie sich Elektroden an die Innenseite der Knöchel an.

Das Gerät stimuliert die Nerven, das führt zu einem Kribbeln entlang der Beine, bis die Frauen ein prä-orgasmisches Plateau erreichen, das sie zwischen zehn und 30 Minuten lang halten können. Dann braucht es nur noch den kleinsten Stimulus, damit die Frauen zum Orgasmus kommen - woher der kommt, bleibt offen. (ug)

Das Gerät kostet 139,95 US-Dollar plus 29 Dollar Versandkosten ins Ausland. Infos unter: www.slightesttouch.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »