Ärzte Zeitung, 04.02.2004

FUNDSACHE

Markenschutz für Maultaschen

Ob abgeschmelzt mit Butter und Zwiebeln oder in Brühe serviert - Maultaschen sind eine schwäbische Spezialität. Wenn es nach dem Willen der Hersteller geht, soll das auch so bleiben: Schwäbische Maultaschen sollen zu einem unverwechselbaren Markenzeichen werden.

Zum Schutz vor Imitationen hat die Schutzgemeinschaft Schwäbische Maultaschen diese Woche beim Deutschen Patent- und Markenamt in München die europaweite Anerkennung der geographischen Angabe "Schwäbisch" beantragt.

"Wir hoffen, daß unser Antrag wie beim Schwarzwälder Schinken und der Nürnberger Bratwurst zum Schutz der Bezeichnung Schwäbische Maultaschen führt", sagte Sprecher Martin Bihlmaier. Bei der Schutzgemeinschaft handelt es sich um einen Zusammenschluß von Maultaschenherstellern in Baden-Württemberg und Bayern sowie des Landungsinnungsverbandes des Fleischerhandwerkes Baden-Württemberg. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »