Ärzte Zeitung, 04.02.2004

Die Prophezeiung des Murmeltiers

Der harte Winter in den USA wird noch mindestens sechs Wochen dauern. Das prophezeit zumindest das Murmeltier "Phil", das am Montag früh in der Kleinstadt Punxsutawney im US-Bundesstaat Pennsylvania unter den Augen Tausender Neugieriger aus seinem Loch kroch.

Wirft "Phil" am sogenannten Groundhog Day bei seinem ersten Ausblick einen Schatten, dann dauert der Winter nach der Legende noch sechs Wochen. Hätte das Murmeltier, das im Morgengrauen bei eisigen Temperaturen von minus acht Grad rüde mit einem Stockschlag gegen seinen Bau geweckt wurde, keinen Schatten geworfen, hätte nach dem allgemeinem Verständnis der Frühling vor der Tür gestanden.

Die Geschichte des wetterkundigen Murmeltiers ist 1993 als Komödie mit Bill Murray und Andie MacDowell verfilmt worden ("Und täglich grüßt das Murmeltier"). (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »