Ärzte Zeitung, 16.02.2004

FUNDSACHE

Grobmotoriker, die zur Gabel greifen

"Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehn und mit der kleinen Kurbel ganz nach oben drehen" - nicht nur Grobmotoriker scheitern häufig an der Aufgabe, Verpackungen zu öffnen. Wenn dann das in Plastikfolie eingeschweißte Objekt gar nicht ans Tageslicht will, wird oft Gewalt angewandt. Für den Grobian wie für das begehrte Lebensmittel endet das oft nicht gut: Nach einer neuen Untersuchung erleiden in Großbritannien jährlich 67 000 Menschen dabei Verletzungen. Beim Öffnen von Fertigmenü-Packungen mit Messern stechen sich täglich rund 150 Briten.

71 Prozent der 2000 von der Illustrierten "Yours Magazine" interviewten Briten gaben an, sich bereits einmal beim Öffnen von Verpackungen verletzt zu haben. Nicht selten sind die Verletzungen schwer genug, um damit zum Arzt gehen zu müssen. Die Illustrierte hat eine Lobbykampagne gestartet, um die Industrie zu zwingen, Verpackungen verbraucherfreundlicher zu machen. (ast)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »