Ärzte Zeitung, 08.03.2004

Alte nach Streit am Buffet in Klinik

Die Schlacht am kalten Buffet endete für drei Altenheimbewohner aus Florida jetzt im Krankenhaus.

Nach Auskunft von Jill Andrews, Direktorin des Spring Haven Heims für Ruheständler in Winter Haven, begann der Streit, als ein 62jähriger einen Mann über 70 beschuldigte, mit den Fingern statt mit dem Besteck im Salat zu stochern. Laut Polizeibericht, aus dem die Online-Agentur Ananova zitiert, schlug der 62jährige dem älteren Mann daraufhin ins Gesicht.

Es entwickelte sich eine Schlägerei, an der auch andere Bewohner der Altenresidenz, unter anderem die 80jährige Mutter des Angreifers, teilnahmen. Fazit: Ein Mann mußte am Kopf genäht werden, ein anderer hatte eine Schnittwunde am Arm, ein Dritter wurde während des Kampfs gebissen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »