Ärzte Zeitung, 12.03.2004

Nationalgetränk mit Verstand

Weil der nicht nur in Szenelokalen äußerst beliebte slowakische Rum den Vorschriften der Europäischen Union widerspricht, darf er nicht mehr unter der Bezeichnung "Rum" verkauft werden.

Beamte ersannen deshalb rechtzeitig vor der Osterweiterung der EU als Ausweg das Streichen des ersten Buchstabens. Das übrig bleibende Wort "Um" existiert aber bereits in der slowakischen Sprache - und heißt so viel wie "der Verstand", "das Denken".

Die Getränkehändler haben sich bereits zähneknirschend mit dem Kuriosum abgefunden - beruhigt, das Nationalgetränk auch im vereinten Europa noch brauen zu dürfen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »