Ärzte Zeitung, 12.03.2004

Nationalgetränk mit Verstand

Weil der nicht nur in Szenelokalen äußerst beliebte slowakische Rum den Vorschriften der Europäischen Union widerspricht, darf er nicht mehr unter der Bezeichnung "Rum" verkauft werden.

Beamte ersannen deshalb rechtzeitig vor der Osterweiterung der EU als Ausweg das Streichen des ersten Buchstabens. Das übrig bleibende Wort "Um" existiert aber bereits in der slowakischen Sprache - und heißt so viel wie "der Verstand", "das Denken".

Die Getränkehändler haben sich bereits zähneknirschend mit dem Kuriosum abgefunden - beruhigt, das Nationalgetränk auch im vereinten Europa noch brauen zu dürfen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »