Ärzte Zeitung, 19.03.2004

Lieder aus dem U-Bahnschacht

Berliner U-Bahn-Musiker spielen künftig nicht nur für vorübereilende Reisende. Ihre Lieder gibt es nun zum ersten Mal auch auf CD gebrannt.

Zwei Tage lang haben Arbeitslose für das Projekt die Bahnhöfe der Linie U2 durchstreift. Dabei haben sie aufgenommen, was ihnen vor die Mikrofone kam: Lieder von russischen Gitarrenspielern, die John Lennons Lieder singen, traditionelle chinesische Musik oder auch Mozartklänge. Nun wird die CD der Straßenmusiker für zwei Euro an Reisende verkauft. Der Erlös geht an SOS-Kinderdörfer. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »