Ärzte Zeitung, 26.03.2004

Das Orchester der Nasenflöten

Der Klang ist gewöhnungsbedürftig, doch der Erfolg gibt ihnen Recht. Bereits zwei Alben haben die Mitglieder des Original Oberkreuzberger Nasenflöten Orchesters aus Berlin veröffentlicht.

"Kuschelrotz" und "Stille Tage in Rüsselheim" heißen beziehungsreich die Veröffentlichungen, eine weitere CD ist in Planung. Bereits seit zwölf Jahren benutzen die Berliner ihre Nasen mit Hilfe eines kleinen Plastik-Instruments unbekannter Herkunft zum Musikmachen. Im Internet (www.nasenfloeten.de) können Kostproben angehört werden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »