Ärzte Zeitung, 08.04.2004

Warmwasserbett für Welpen

Hundewelpen können es sich künftig auf Warmwasserbetten gemütlich machen: Der Gießener Agrarwissenschaftler Professor Steffen Hoy hat ein "Doggy-Bett" entwickelt, auf dem es die Tiere in ihren ersten Lebenstagen warm und weich haben.

Das mollige Nest soll die Überlebenschancen der bei der Geburt blinden und tauben Hunde erhöhen, wie die Universität Gießen mitteilte. Weil die Welpen körperlich unreif zur Welt kämen, seien die Aufzucht-Bedingungen in den ersten Wochen besonders wichtig. Das "Doggy-Bett" ist mit einer bißfesten Spezialfolie ummantelt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »