Ärzte Zeitung, 21.04.2004

Auch mit 104 noch im Labor

Als Ray Crist 1970 Dozent am Messiah College im US-Bundesstaat Pennsylvania wurde, war das eigentlich als Ruhestandsbeschäftigung gedacht. Doch der Rentner hatte Spaß am Unterrichten - 34 Jahre lang.

Jetzt ging der Chemiker - er hatte 1926 seinen Doktor gemacht - erneut in den Ruhestand, mit 104 Jahren. Ein Leben ohne Arbeit kann er sich allerdings immer noch nicht vorstellen. Crist forscht weiter, zur Zeit an Pflanzen und ihrer Fähigkeit, giftige Metalle im Boden zu absorbieren.

Seine Motivation: "Ich arbeite nicht wegen des Geldes oder um eine Beförderung zu bekommen. Ich arbeite mit der Natur, so, wie ich sie vorfinde." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »