Ärzte Zeitung, 21.04.2004

Auch mit 104 noch im Labor

Als Ray Crist 1970 Dozent am Messiah College im US-Bundesstaat Pennsylvania wurde, war das eigentlich als Ruhestandsbeschäftigung gedacht. Doch der Rentner hatte Spaß am Unterrichten - 34 Jahre lang.

Jetzt ging der Chemiker - er hatte 1926 seinen Doktor gemacht - erneut in den Ruhestand, mit 104 Jahren. Ein Leben ohne Arbeit kann er sich allerdings immer noch nicht vorstellen. Crist forscht weiter, zur Zeit an Pflanzen und ihrer Fähigkeit, giftige Metalle im Boden zu absorbieren.

Seine Motivation: "Ich arbeite nicht wegen des Geldes oder um eine Beförderung zu bekommen. Ich arbeite mit der Natur, so, wie ich sie vorfinde." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »