Ärzte Zeitung, 23.04.2004

FUNDSACHE

Wahre Schönheit kommt von innen

Was oft als Trost für von der Natur benachteiligte Zeitgenossen herhalten muß, hat jetzt wissenschaftliche Bestätigung erfahren: Wahre Schönheit kommt von innen.

Wie die US-Anthropologen Kevin M. Kniffin von der University of Wisconsin und David Sloan Wilson von der State University of New York in Experimenten herausgefunden haben, fließen bei der Bewertung der äußerlichen Attraktivität von Personen auch deren Charaktereigenschaften ein ("Evolution and Human Behavior" 25, 2004, 88).

Normalerweise mißt man die Attraktivität durch Merkmale wie die Symmetrie des Gesichts und die Körperproportionen. Kniffin und Wilson knüpften daran an, ließen einige ihrer Probanden darüber hinaus jedoch auch Personen bewerten, die diese kannten. In drei Experimenten wiesen die Forscher dabei nach, daß viele Teilnehmer charakterlich starke Menschen deutlich schöner empfanden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »