Ärzte Zeitung, 23.04.2004

Spanische Männer putzen sich heraus

Vorbei sind die Zeiten, in denen der iberische Macho stolz auf seinen naturbelassenen Bauch klopfte und üppiges Brusthaar sein einziger Schmuck war.

Nach Zeitungsberichten legen sich immer mehr spanische Männer unters Messer: 15 Prozent aller Schönheitsoperationen gehen inzwischen auf das Konto der Herren. Besonders gefragt sind die Entfernung von Tränensäcken und Fettabsaugen.

Auch Kosmetik und Schmuck werden immer beliebter. Schuld daran könnte der Fußball- Star David Beckham sein. Seit der modebewußte Brite bei Real Madrid kickt, kämen immer mehr Männer in seinen Laden, berichtet ein spanischer Juwelier. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »