Ärzte Zeitung, 22.06.2004

Was Musik mit Sprache gemeinsam hat

LONDON (ddp). Musik gehorcht ähnlichen logischen Strukturen wie Sprache. Das hat der argentinische Physiker Damian Zamette anhand eines mathematischen Modells gezeigt.

Tonale Musik, beispielsweise Werke von Johann Sebastian Bach oder Wolfgang Amadeus Mozart, kommen nach Zamettes Ergebnissen der menschlichen Sprache am nächsten. Atonale Kompositionen wie die von Arnold Schönberg dagegen liegen weiter davon entfernt. Das könnte einer der Gründe sein, warum diese Musik für viele Hörer so schwer zugänglich ist, berichtet der Online-Dienst des Magazins "Nature".

Zamette konnte in klassischen Kompositionen eine ähnliche Verteilung der Häufigkeit von Tonhöhen erkennen wie bei der Wortverteilung in der Sprache.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »