Ärzte Zeitung, 22.06.2004

Was Musik mit Sprache gemeinsam hat

LONDON (ddp). Musik gehorcht ähnlichen logischen Strukturen wie Sprache. Das hat der argentinische Physiker Damian Zamette anhand eines mathematischen Modells gezeigt.

Tonale Musik, beispielsweise Werke von Johann Sebastian Bach oder Wolfgang Amadeus Mozart, kommen nach Zamettes Ergebnissen der menschlichen Sprache am nächsten. Atonale Kompositionen wie die von Arnold Schönberg dagegen liegen weiter davon entfernt. Das könnte einer der Gründe sein, warum diese Musik für viele Hörer so schwer zugänglich ist, berichtet der Online-Dienst des Magazins "Nature".

Zamette konnte in klassischen Kompositionen eine ähnliche Verteilung der Häufigkeit von Tonhöhen erkennen wie bei der Wortverteilung in der Sprache.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »