Ärzte Zeitung, 27.08.2004

Lotto-Millionär spendet den gesamten Gewinn

Der erste Lotto-Millionär des Jahres 2004 hat seinen gesamten Gewinn von 9,1 Millionen Euro gespendet.

"Wir haben es schon erlebt, daß Menschen gespendet haben, aber in der Form ist das völlig neu gewesen", sagte WestLotto-Sprecher Elmar Bamfaste und bestätigte einen Bericht der in Münster erscheinenden "Westfälischen Nachrichten".

"Man kann als Millionär viel Gutes tun. Die Entscheidung ist interessant, aber auch sehr ungewöhnlich." Mit Hilfe der Lotto-Gesellschaft habe der Mann eine Stiftung für soziale Zwecke gegründet. Einzelheiten zu der Stiftung habe der Gewinner nicht nennen wollen, sagte Bamfaste. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »