Ärzte Zeitung, 09.09.2004

Micheangelos David - ein Wrack

Michelangelos David-Statue gilt seit 500 Jahren als Sinnbild für körperliche Perfektion - zu Unrecht, wie ein britischer Physiotherapeut meint.

Der scheinbar so durchtrainierte Goliath-Bezwinger aus Florenz sei ein "körperliches Wrack" mit schweren Haltungsfehlern, die zwangsläufig Rückenschmerzen verursachen und die Kniegelenke schädigen müssen. Sein großer Fehler ist, daß er nicht gerade steht, sondern stark zur Seite lehnt und dadurch die rechte Hüfte übermäßig belastet.

"Versuchen Sie sich im Badezimmer mal so hinzustellen, und dann prüfen Sie mal, wie sich das anfühlt. Gar nicht gut", sagte der Bewegungstrainer Alan Herdman gestern der "Times". Herdman verweist auch auf Davids Hammerzehen und die schwächer entwickelte rechte Gesäßmuskulatur. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Rückenschmerzen (975)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »