Ärzte Zeitung, 09.09.2004

Micheangelos David - ein Wrack

Michelangelos David-Statue gilt seit 500 Jahren als Sinnbild für körperliche Perfektion - zu Unrecht, wie ein britischer Physiotherapeut meint.

Der scheinbar so durchtrainierte Goliath-Bezwinger aus Florenz sei ein "körperliches Wrack" mit schweren Haltungsfehlern, die zwangsläufig Rückenschmerzen verursachen und die Kniegelenke schädigen müssen. Sein großer Fehler ist, daß er nicht gerade steht, sondern stark zur Seite lehnt und dadurch die rechte Hüfte übermäßig belastet.

"Versuchen Sie sich im Badezimmer mal so hinzustellen, und dann prüfen Sie mal, wie sich das anfühlt. Gar nicht gut", sagte der Bewegungstrainer Alan Herdman gestern der "Times". Herdman verweist auch auf Davids Hammerzehen und die schwächer entwickelte rechte Gesäßmuskulatur. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Rückenschmerzen (966)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »