Ärzte Zeitung, 20.09.2004

Matratzenflug endete glimpflich

Wie auf einem fliegenden Teppich sind zwei acht Monate alte Zwillingsmädchen auf ihrer Matratze aus der vierten Etage eines Hauses im ägyptischen Damanhur geflogen.

Wie Kairoer Medien berichteten, war in der Wohnung nachts Gas aus einer Leitung entwichen und hatte in der Küche eine Explosion ausgelöst. Die Wucht der Explosion schleuderte die beiden Babys samt Matratze aus dem Fenster. Die Zwillinge wurden kurze Zeit später weinend, aber unversehrt auf einem Schulhof in der Nähe des Hauses gefunden. Beide lagen noch auf der Matratze. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »