Ärzte Zeitung, 06.10.2004

Männer lügen gern, am liebsten bei Vorgesetzten

Deutsche Männer lügen gern und ältere noch lieber als jüngere. Nach einer Umfrage im Auftrag des Magazins "Best Life" nehmen es Männer vor allem bei Vorgesetzten mit der Wahrheit nicht so genau.

92 Prozent haben hier schon einmal gelogen. 87 Prozent sind bei der Partnerin nicht immer bei der Wahrheit geblieben - aber nur jeder zweite hat die Geliebte angeflunkert. Gut drei Viertel geben zu, auch mal die Bank, einen Polizisten oder das Finanzamt angeschwindelt zu haben.

Am ehrlichsten scheinen die deutschen Männer gegenüber dem Pfarrer zu sein. Nur sieben Prozent erinnern sich daran, bei einem Geistlichen einmal nicht bei der Wahrheit geblieben zu sein. Ältere ab 40 flunkern demnach eher als Jüngere, geht aus der Umfrage des Instituts Gewis hervor. Befragt wurden 1047 Männer im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »