Ärzte Zeitung, 07.10.2004

ZU GUTER LETZT

Parkkrallen für Polizei-Autos

Die Politessen im nordostfranzösischen Metz kennen kein Pardon: Sie lassen selbst die falsch parkenden Dienstwagen der nationalen Polizei mit Krallen blockieren oder abschleppen. "Dieser Diensteifer unserer Kollegen von der städtischen Polizei geht auf die Nerven", sagte ein Sprecher der nationalen Polizeigewerkschaft nach Medienberichten von gestern. Nach den Angaben wurde das Auto eines Polizisten abgeschleppt, als dieser gerade jemanden festnahm. "Ein Polizist steht nicht über dem Gesetz", hieß es dazu im Rathaus.
(dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »