Ärzte Zeitung, 25.10.2004

FUNDSACHE

"Sing dir deinen Klingelton"

Unter dem Motto "Sing dir deinen Klingelton" kann man demnächst seinen individuellen Klingelton fürs Handy selbst komponieren.

An dem neuen Service arbeiten derzeit das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie und die Firma m2@ny. Vorgestellt worden ist das "SingARing" genannte Angebot erstmals auf der diesjährigen Musikmesse Popkomm in Berlin.

Das Prinzip ist nach Angaben des Fraunhofer-Instituts sehr benutzerfreundlich: Die gewünschte Melodie wird vom Nutzer direkt ins Handy eingesungen. Nach kurzer Zeit werde der erzeugte Klingelton als Hörprobe abgespielt. Die Melodie könne man zusätzlich durch die Veränderung des Tempos sowie durch Hinzufügen unterschiedlicher Instrumente und Begleitrhythmen aufpeppen. Am Ende lasse man sich den fertigen Klingelton aufs eigene Handy senden.

Derzeit ist "SingARing" noch in der Testphase, der Service soll aber bald allseits verfügbar sein. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »