Ärzte Zeitung, 26.10.2004

Vor WM pauken Polizisten Englisch

Berlins Polizisten sollen im Vorfeld der Fußball-WM 2006 Englisch pauken. An der Landespolizeischule sind bereits entsprechende Englisch-Kurse für zunächst 20 Beamte gestartet worden.

Was "schwere Körperverletzung" oder "Unfall mit Todesfolge" auf Englisch heißt, müßten die Beamten bis zur WM auf jeden Fall drauf haben, sagte Englisch-Lehrer Hartwig Ibscher. Ganz sicher gebe es auch einige Lektionen zum "Fußballfachjargon rund um das Spiel". (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »