Ärzte Zeitung, 26.10.2004

Vor WM pauken Polizisten Englisch

Berlins Polizisten sollen im Vorfeld der Fußball-WM 2006 Englisch pauken. An der Landespolizeischule sind bereits entsprechende Englisch-Kurse für zunächst 20 Beamte gestartet worden.

Was "schwere Körperverletzung" oder "Unfall mit Todesfolge" auf Englisch heißt, müßten die Beamten bis zur WM auf jeden Fall drauf haben, sagte Englisch-Lehrer Hartwig Ibscher. Ganz sicher gebe es auch einige Lektionen zum "Fußballfachjargon rund um das Spiel". (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »