Ärzte Zeitung, 05.11.2004

Zahnbürste verschluckt

Ärzte in Indien mußten jetzt einen Mann operieren, der aus Versehen seine Zahnbürste verschluckt hatte.

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, war Kishanlal Bhatla aus Vashi gerade dabei, seine Zunge zu putzen, als er plötzlich die Bürste verschluckte. Der 40jährige Geschäftsmann habe noch versucht, sie herauszuwürgen, doch ohne Erfolg.

Als ihn die Panik ergriff, brachte ihn seine Frau Sunita zu ihrem Hausarzt, der das Unglaubliche per Röntgendiagnose bestätigt sah und den Patienten sofort ins Krankenhaus einwies. Ein endoskopischer Eingriff kam aufgrund der Bürstenlänge nicht in Frage, weshalb Bhatla am Ende - mit Erfolg - operiert wurde. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »