Ärzte Zeitung, 10.11.2004

Roboter, der pupst und schnarcht

Er soll weltweit der Renner im diesjährigen Weihnachtsgeschäft werden: ein Roboter, der dem Menschen nicht nur hilft, sondern auch einige seiner Unarten hat.

Der "Robosapiens" - Entwicklung einer Hongkonger Firma - soll nicht nur schnarchen, sondern auch Blähungen bekommen können - entsprechende Luftbewegungen inklusive.

Geschäfte in Großbritannien und den USA haben das Spielzeug bereits geordert. Sein Erfinder heißt Mark Tilden und ist ehemaliger NASA-Wissenschaftler. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »