Ärzte Zeitung, 10.11.2004

Roboter, der pupst und schnarcht

Er soll weltweit der Renner im diesjährigen Weihnachtsgeschäft werden: ein Roboter, der dem Menschen nicht nur hilft, sondern auch einige seiner Unarten hat.

Der "Robosapiens" - Entwicklung einer Hongkonger Firma - soll nicht nur schnarchen, sondern auch Blähungen bekommen können - entsprechende Luftbewegungen inklusive.

Geschäfte in Großbritannien und den USA haben das Spielzeug bereits geordert. Sein Erfinder heißt Mark Tilden und ist ehemaliger NASA-Wissenschaftler. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »