Ärzte Zeitung, 10.11.2004

Roboter, der pupst und schnarcht

Er soll weltweit der Renner im diesjährigen Weihnachtsgeschäft werden: ein Roboter, der dem Menschen nicht nur hilft, sondern auch einige seiner Unarten hat.

Der "Robosapiens" - Entwicklung einer Hongkonger Firma - soll nicht nur schnarchen, sondern auch Blähungen bekommen können - entsprechende Luftbewegungen inklusive.

Geschäfte in Großbritannien und den USA haben das Spielzeug bereits geordert. Sein Erfinder heißt Mark Tilden und ist ehemaliger NASA-Wissenschaftler. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »