Ärzte Zeitung, 11.11.2004

Männer spielen gerne Christkind

Um ihrer Liebsten an Weihnachten eine Freude zu machen, greifen Männer tiefer in die Tasche als Frauen.

Wie eine Emnid-Umfrage im Auftrag des Magazins "Playboy" ergab, ist dem deutschen Mann das Geschenk für seine Partnerin in diesem Jahr durchschnittlich 195 Euro wert. Die Frauen geben für ihre Männer hingegen im Schnitt nur 74 Euro aus.

In der Rangfolge der Beschenkten rangieren bundesweit hinter Kindern (153 Euro) und Ehepartnern (134 Euro) die Enkel (109 Euro) und Eltern (63 Euro). Schlußlicht sind Schwiegereltern (49 Euro), Freund/Freundin (31 Euro) und die Großeltern, die für 22 Euro beschenkt werden. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »