Ärzte Zeitung, 23.11.2004

FUNDSACHE

"Gefahren der Toiletten-Dekadenz"

Luxuriöses Klopapier verstopft zunehmend die britischen Toiletten. Nach einer gestern von der "Times" veröffentlichten Studie sind vor allem feuchte Tücher der Grund dafür, daß die Zahl der Verstopfungen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um zehn Prozent gestiegen ist.

Wiederverwertetes Billigpapier zerfällt schon nach drei Minuten im Wasser, Feuchttücher dagegen lösen sich erst fünf Tage nach dem Wegspülen auf. Die "Times" warnt deshalb vor den "versteckten Gefahren der Toiletten-Dekadenz". "Die explosionsartige Zunahme von Luxus-Klopapier setzt die Toiletten unter starken Druck", sagte ein Sprecher des Unternehmens British Gas, das die Untersuchung in Auftrag gegeben hatte.

Vor dem Siegeszug der mehrlagigen, parfümierten Marken war britisches Toilettenpapier gerade dafür bekannt, daß es bei zu energischer Handhabung Hautabschürfungen verursachen konnte. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »