Ärzte Zeitung, 10.12.2004

Im Büro öfter die Ellbogen einsetzen!

Wer in Gesprächen im Büro besonders überzeugen will, sollte öfter die Ellbogen einsetzen - allerdings anders als bisher: Eine kurze Berührung am Ellbogen des Kollegen wirke Wunder, meint der britische Buchautor Allan Pease. Experimente hätten gezeigt, daß Kollegen nach einer solchen Berührung bereitwilliger zusammenarbeiteten.

Allerdings müßten einige Regeln beachtet werden. So berührten sich Frauen instinktiv am Unterarm, Männer könnten dies jedoch als Annäherungsversuch auffassen. Frauen hingegen reagierten auf das Anfassen ihres Oberarms empfindlich. Die Berührung sollte in jedem Fall nur leicht sein und nicht länger als drei Sekunden dauern. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »