Ärzte Zeitung, 24.01.2005

FUNDSACHE

Der heutige Tag verheißt Unglück

Der heutige Montag ist der am meisten Unglück verheißende Tag des Jahres, glaubt man einem walisischen Wissenschaftler. Dr. Cliff Arnalls von der Cardiff University hat dies anhand einer Formel berechnet, die das Wetter, die finanzielle Situation, die verblassenden Weihnachtserinnerungen und die allgemeine Motivation mit einschließen.

Wie der britische Sender BBC berichtet, lautet die Formel 1/8W+(D-d) 3/8xTQMxNA.

W steht für das Wetter, das Ende Januar am tristesten ist. D bezeichnet die aufgelaufenen Schulden, d das Gehalt und T die Zeit nach Weihnachten. Q ist die Periode, in der man versäumt hat, eine schlechte Gewohnheit aufzugeben, M steht für den allgemeinen Motivationsgrad, und NA bezeichnet die Notwendigkeit, endlich Initiative zu ergreifen, um die allgemein miese Situation zu verändern.

Montag ist generell ein schlechter Tag, aber seine Lage am 24. Januar ist laut Arnalls die denkbar schlechteste von allen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (414)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »