Ärzte Zeitung, 10.02.2005

15 Jahre Ehe sollte der Staat belohnen

Langjährige Partnerschaften verdienen eine Belohnung vom Staat. Das meint der belgische Sozialist Guy Swennen und brachte einen entsprechenden Gesetzesvorschlag im Parlament ein: 15 Jahre Zusammenleben stellten eine Klippe dar, deren Umschiffen mit steuerlichen Hilfen für ein romantisches Abendessen gefördert werden sollte.

Wie die Brüsseler Tageszeitung "Le Soir" gestern berichtete, sollen Paare nach Swennens Vorstellung auch nach 25 und 35 Jahren Ehe oder Partnerschaft bis zu 250 Euro steuerfrei für einen Restaurantbesuch - oder eine Nacht im Hotel - ausgeben dürfen. Entschieden ist über die Idee noch nicht. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »