Ärzte Zeitung, 14.02.2005

FUNDSACHE

Eine Tischlampe aus Röntgenbildern

Auf den ersten Blick ist es eine ganz normale Tischlampe mit einem nicht sofort identifizierbaren Muster. Wenn man sie einschaltet, erkennen zumindest Ärzte jedoch auf den ersten Blick, um welches Muster es sich handelt: um das menschliche Skelett.

Deutsche und niederländische Studenten fertigen auf Bestellung Lampenschirme aus Röntgenbildern. Ihr Unternehmen haben die Studenten der Fontys Hochschule in Venlo "Luminagos" genannt, die 35 Zentimeter hohen Leuchten selbst tauften sie "x-ray lamp".

Wer will, kann eigene Röntgenbilder einschicken und erhält für 19,90 Euro plus 4,90 Euro Versand sein individuelles Exemplar. (Smi)

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.luminagos.com

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »