Ärzte Zeitung, 18.02.2005

Oma prügelt sich für ihren Pfleger

Eine 79jährige US-Amerikanerin hat zwei Polizisten mit ihrem Gehstock krankenhausreif geschlagen. Die Polizei zeigte sie wegen Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt an, sagte Polizeisprecherin Jaimee Thirion in St. Joseph (US-Bundesstaat Indiana).

Die Polizisten gingen einem Hinweis nach, daß die Seniorin Betty Chambers möglicherweise von ihrem Pfleger mißhandelt wurde, berichtete Thirion. Im Haus wurde der 57jährige Pfleger sofort handgreiflich. Doch als die Beamten ihm Handschellen anlegen wollten, ging plötzlich die alte Dame mit ihrem Gehstock auf die Polizisten los.

Die beiden Polizeibeamten mußten sich nachher im Krankenhaus behandeln lassen. Einer erlitt eine leichte Gehirnerschütterung, der andere wurde an Schulter und Hand verletzt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »