Ärzte Zeitung, 23.02.2005

FUNDSACHE

Gähnen - ein Herdeninstinkt

Man sieht, wie jemand gähnt - und sofort muß man auch gähnen. Viele Menschen gähnen sogar schon, wenn sie nur das Wort "gähnen" lesen.

Dieser Reflex sei keine Imitation, wie bisher gedacht, sondern eine "synchronisierte Gruppen-Aktivität", eine Art Herdeninstinkt, meint der finnische Forscher Dr. Martin Schurmann, wie die britische Agentur "Ananova" berichtet.

Gähnt jemand, gibt es eine Chance von 60 Prozent, daß jemand mitgähnt, hat Schurmann in Studien herausgefunden. Er hat seinen Probanden Fotos von gähnenden Promis wie Michael Schumacher gezeigt und währenddessen mit der funktionellen Magnetresonanztomographie ihre Gehirnaktivitäten gemessen.

"Diese Synchronisation könnte essentiell für das Überleben der Spezies gewesen sein und funktioniert, ohne daß man sich verständigen muß. Ähnlich erheben sich etwa alle Vögel einer Gruppe in die Luft, wenn einer auffliegt, der ein Raubtier entdeckt hat." (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »