Ärzte Zeitung, 24.02.2005

Mit Doppel-Gips auf Diebestour

Mit Rollstuhl und zwei Gipsbeinen ist ein notorischer Ladendieb in Siegen auf kriminelle Einkaufstour gegangen.

Der Mann war Ende Januar mit einem Sprung aus dem dritten Stock der Siegener City-Galerie vor einem Ladendetektiv geflohen, wie die Polizei mitteilte. Damals konnte der 29jährige noch auf allen Vieren vom Tatort kriechen. Nun stellte sich heraus, daß er trotz zweier Gipsbeine unbemerkt eine etwa 2000 Euro teure Stereoanlage aus einem Fachgeschäft stehlen konnte.

Nach seiner Flucht hatte sich der Mann unter falschen Namen in einem Siegener Krankenhaus behandeln lassen. Dort mußte er unter anderem wegen des Bruchs beider Fersenbeine operiert werden. Der Schwerverletzte lieh sich im Krankenhaus einen Rollstuhl und suchte das Elektrogeschäft heim. Dort entwendete er dann die Stereoanlage, versteckte diese unter einer Decke und fuhr zurück. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »