Ärzte Zeitung, 10.03.2005

FUNDSACHE

Operation an Lord Nelson

Lord Nelson mußte einer kosmetischen Operation unterzogen werden: Dem Wachsmodell im Royal Naval Museum im Portsmouth wurde die Hälfte der rechten Augenbraue entfernt. Schließlich soll das Modell, das aus dem Jahr 1998 stammt, dem britischen Seehelden so ähnlich sein wie möglich. Und dazu gibt es neue Erkenntnisse, berichtet "BBC online".

Lord Nelson, der vor 200 Jahren in der Seeschlacht von Trafalgar fiel, hatte in früheren Schlachten den rechten Arm verloren und war auf einem Auge blind geworden. Die Historikerin Dr. Ann-Mary Hills hat nun entdeckt, daß französische Kanonenkugeln während der Belagerung von Calvi auf Korsika im Juli 1794 offenbar auch Nelsons rechte Augenbraue halb abrasiert hatten und daß die Haare auch nicht mehr nachwuchsen.

Außerdem war eine häßliche Narbe über dem rechten Auge zurückgeblieben. Auf späteren Porträts drehte Nelson immer seine rechte Seite weg. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (415)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »