Ärzte Zeitung, 30.03.2005

"Hotel Mama" bei Söhnen beliebt

Bekommt Deutschland allmählich italienische Verhältnisse? Auch hierzulande scheint das "Hotel Mama" vor allem beim männlichen Nachwuchs äußerst beliebt zu sein.

Junge Männer, so ergab die Haushaltsbefragung "Mikrozensus" des Statistischen Bundesamtes, verlassen den elterlichen Haushalt später als ihre weiblichen Altersgenossen. Mit 24 Jahren lebte im März 2004 immer noch fast die Hälfte (47 Prozent) der männlichen Bevölkerung im Elternhaus. Mit 30 Jahren nutzten 14 Prozent und mit 40 Jahren immerhin noch fünf Prozent der Männer das kostengünstige "Hotel Mama".

Von den jungen Frauen wohnte dagegen bereits mit 22 Jahren deutlich weniger als die Hälfte (44 Prozent) noch bei den Eltern. Mit 30 Jahren gehörten lediglich fünf Prozent und mit 40 Jahren nur noch ein Prozent der Frauen als "lediges Kind" dem elterlichen Haushalt an. (Smi)

Ergebnisse des Mikrozensus 2004 im Internet: www.destatis.de/presse/deutsch/pk/2005/mikrozensus2004b.htm

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »