Ärzte Zeitung, 08.04.2005

FUNDSACHE

Kino in Zukunft mit Geschmack?

Im Kino, im Videospiel oder auch beim Fernsehen der Zukunft soll der Zuschauer künftig auch riechen oder sogar fühlen können. Diese Sinneseindrücke könnte ein neuartiges System mit Ultraschall-Impulsen an das Gehirn vermitteln.

Der Technikriese Sony, der die innovative Idee bereits zum Patent angemeldet hat, hält sich über die Details allerdings noch bedeckt, wird im neuen "New Scientist" berichtet.

Die Ultraschall-Impulse verändern im Gehirn die Aktivitätsmuster in bestimmten Bereichen und lösen damit Empfindungen aus, die von bewegten Bildern über Klänge bis hin zu Geschmack oder Geruch reichen. Auf diese Weise könnten sogar blinde oder taube Menschen Kino und Computer völlig neu erleben.

Wenn die von Sony angedachte Idee tatsächlich funktioniert, wäre ein Einsatz der Technik auch in Forschung und Medizin denkbar - selbst wenn sie sich für die Unterhaltungsindustrie doch als ungeeignet erweisen sollte. (ddp-vwd)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »