Ärzte Zeitung, 11.04.2005

FUNDSACHE

Erste Waschanlage für Hunde

Die bundesweit erste automatische Hunde-Waschanlage ist jetzt in Hamburg in Betrieb genommen worden. Mit Spritzpistole und Fön-Schlauch können die Hundebesitzer ihre Lieblinge in einer Waschbox problemlos und streßfrei reinigen, teilte der Hersteller THI mit, der sonst auf Auto-Waschanlagen spezialisiert ist.

Beim ersten Probelauf der Anlage in St. Pauli zeigten sich Zwei- und Vierbeiner zufrieden. "So bleibt das Badezimmer künftig immer sauber", sagte Hundebesitzerin Meike Katzwinkel. "Diese Anlage ist sehr praktisch, vor allem wenn der Hund frisch aus der Elbe kommt."

Die Kurz-, Medium- oder Langwäsche ist einzustellen, Vor- und Hauptwäsche sowie Spülung werden vom Gerät geregelt. Zwecks Hygiene wird die Waschbox automatisch nach jedem "Hundewasch-Zyklus" desinfiziert.

Das Hunde-Waschen kostet zwischen 4,90 und 9,90 Euro - nicht abhängig von Größe oder Rasse, sondern vom Verschmutzungsgrad. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »