Ärzte Zeitung, 13.04.2005

Arnie verbrennt Schmutzwäsche

Arnold Schwarzenegger (57), früher Filmstar und heute Gouverneur des US-Bundesstaats Kalifornien, greift zu Hause ähnlich hart durch wie in seinen Filmen.

Wenn seine Kinder schmutzige Kleidung im Haus herum liegen lassen, sammelt er diese ein und verbrennt sie. Und wenn Katherine (16), Christina (13), Patrick (11) und Christopher (7) ihre Wäsche nicht waschen, dürfen sie sich nicht mit ihren Freunden treffen

. "Ich sage immer: ,Arnold, Du regierst einen Staat, mache Dir doch keine Sorgen um die Wäsche‘", sagte Schwarzeneggers Frau Maria Shriver (48) laut der britischen Zeitung "Sun". (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »