Ärzte Zeitung, 19.04.2005

Mann hat Probleme - nur welche?

Männer haben Probleme - aber welche das sind, das sehen Mann und Frau völlig anders.

Männer leiden an einem allzu geringen Verdienst (37 Prozent), Übergewicht (26 Prozent) und Haarausfall (18 Prozent), Frauen sehen die Defizite bei Männern eher im sozialen Verhalten.

Wie eine repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtmagazins "Focus" ergab, kritisierten 62 Prozent der Frauen, Männer könnten nicht über Gefühle reden - das sahen jedoch nur zwölf Prozent der befragten Männer so.

47 Prozent der Frauen waren der Meinung, Männer könnten nicht mit Streß umgehen (Männer: 13 Prozent). Und: Nur fünf Prozent der Männer, aber 33 Prozent der Frauen, waren der Meinung, Männer hätten sexuelle Probleme. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »